Stirbt der Rotschulterstärling in den Meta-Daten aus?

Es ist eine Sache mit Übersetzungen. Davon war hier schon des öfteren die Schreibe. Lange dachte ich, das seien nur Anbieter, die Bilder für wenig Geld unters Volk bringen. Aber nun wird der Rotschulterstärling aussterben.

Rotschulterstärling lebt

Der Rotschulterstärling – iStock ist ein feiner Vogel. Sein einziger Nachteil ist, dass der Rotschulterstärling einen deskriptiven Namen hat. Während die Engländer den roten Fleck auf den Flügeln verorten, beschreiben deutschsprachige Ornithologen den roten Fleck auf der Schulter.

Deshalb wird aus red-winged blackbird (en) der Rotschulterstärling (de). Beide sind eindeutig zuzuordnen über ihren wischenschaftlichen Namen agelaius phoeniceus. An dieser Stelle sei den Erfinderinnen und Erfindern der binomischen Taxonomie von Herzen gedankt.

Achtung
Die wortwörtliche Übersetzung ist falsch. Rotflügeliger Schwarzvogel

Machinenüberstzungen und der menschliche Faktur – vuitest

Verwandte Beiträge

sds29
  • sds29
  • S Dahms mag Wörter und unterstützt seit 2021 das Testteam der Speech & Phone GmbH und das Redaktionsteam.

Kommentare und Anmerkungen notieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

-+=