Neue Stimme bei der Bahn oder Wo geht es nach Rossau?

Das Reisedialogsystem der Deutschen Bahn war in den Anfangsjahren der Spracherkennung immer einen Kalauer wert. Gleichwohl haben sich die DB auf ein neues Gebiet gewagt und wer vorne steht, bekommt eben auch mal auf die Mütze. Und wer kennt sie nicht, die standardisierten Ansagen der DB.

Vorsicht am Gleis … 9 … es fährt ein der … ICE … 950 … fahrplanmäßige Abfahrt um … 7 Uhr 35 … nach … Köln über … Wolfsburg … Hannover … Bielefeld.

Gedächtnisprotokoll

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/deutsche-bahn-neue-sprecher-1.4747014

Die Stimme ist bei einem Voice User Interface das eine, die Menge an angebotenen Informationen ist die andere Seite. Sehen wir mal, ob sich das bei der Bahn mit der Stimme auch ändert.

Spracherkennung soll Ermittlern beim Abhören unterstützen

Natural Language Processing ist der neueste Schrei in der Spracherkennung. Technologieanbieter verstehen darunter die Transkription der gesprochenen Wörter. Ermittler sollen nun in den Genuss dieser Methode kommen.

https://www.elektroniknet.de/design-elektronik/embedded/spracherkennung-soll-ermittlern-das-abhoeren-erleichtern-170887.html

Im Gegensatz dazu steht das Wortspotting, mit dem einzelne Wörter einer Äußerung erkannt werden oder das Natural Language Understanding, bei dem der Inhalt einer sprachlichen Äußerung erkannt wird.

Top 5 Arten der Nutzung von Sprachassistenten in Autos

Wozu sind Sprachassistenten im Autos da?

Sprachassistenten in Autos sind allgegenwärtig. Sie helfen bei der Zielsuche, sie unterstützen bei Anrufen, assistieren bei der Musikauswahl und im Idealfall helfen sie Unfälle zu vermeiden, weil Fahrerinnen und Fahrer sich auf die Straße konzentrieren können.

Die Agentur RAIN hat sich die Nutzung genauer angesehen. Diese fünf Arten sind die häufigsten

  • Telefonieren 74 %
  • Navigieren 50 %
  • Komminizieren 41 %
  • Musik wiedergeben 29 %
  • Dinieren 18 %

Der ganze Artikel findet sich hier https://rain.agency/state-of-in-car-voice-assistants/