Gesetz

Schranken für Spracherkennung und Gesichtserkennung Künstliche Intelligenz

Schranken für Spracherkennung und Gesichtserkennung

computerworld.ch berichtet über folgenden Artikel "Klare Schranken für Gesichts- und Spracherkennung gefordert" Ausriss Spracherkennungssysteme wie «Alexa» oder Gesichtserkennungsprogramme wie zum Entsperren des Mobiltelefons bergen laut einer Studie der Schweizerischen Stiftung für Technologiefolgen-Abschätzung (TA-Swiss) etliche Chancen. Weil sie aber auch[…]
Sprachdaten für die südliche Welt Spracherkennung

Sprachdaten für die südliche Welt

Sprachdaten für die südliche Welt - Bundesministerium und Mozilla Stiftung kooperieren Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und die Mozilla Stiftung kooperieren bei der Erstellung einer Sprachsammlung für Afrika. heise berichtet davon: Zum Artikel
Aufbewahrungsfristen personenbezogener Daten Datenschutz

Aufbewahrungsfristen personenbezogener Daten

100 Sekunden Datenschutz Aufbewahrungsfristen für personenbezogene Daten (im Weiteren persönliche Daten) sind im Bundesdatenschutzgesetz nur selten ausdrücklich geregelt. Grundsätzlich geht das Bundesdatenschutzgesetz von einem Verbot der Verwendung und Aufbewahrung persönlicher Daten aus, beschreibt aber zwei Ausnahmen Wann müssen personenbezogene[…]
Kundenvertrauen, Diskretion und Datenschutz Datensicherheit

Kundenvertrauen, Diskretion und Datenschutz

Nicht nur bei Ärzten wird Diskretion geschätzt. Viele Berufe leben davon, dass das Vertrauensverhältnis zwischen Anbieter und Kunden gewahrt bleibt. Und ist das Vertrauen einmal verspielt, lässt es sich nur schwer wieder herstellen. Dieser Artikel zeigt, welche Kundendaten am[…]
Digitale Spürhunde – Precobs ante portas Datenschutz

Digitale Spürhunde – Precobs ante portas

In München wird zur Zeit geprüft, ob die Arbeit der Polizei durch Computerprogramme vereinfacht werden kann. Dabei geht es um die Vorhersage von Verbrechen. Pilpul hat beschrieben, wie das funktionieren soll. Persönlich habe ich den Verdacht, dass Daten von[…]
Unerwünschte Werbemails von Kontakten in sozialen Netzwerken? Datenschutz

Unerwünschte Werbemails von Kontakten in sozialen Netzwerken?

Unerwünschte Werbemails von Ihren Linkedin, Facebook- oder XING-Kontakten? Wer Mitglied in einem Businessnetzwerk wie XING ist, hat sicherlich auch Interesse an neuen Geschäftskontakten. Soweit die Theorie. Meist erfolgt die Kontaktaufnahme über die dafür vorgesehenen Funktionen „Kontaktanfragen“ oder „Nachrichten“ im[…]
Mehr Demokratie? – durch Papier Datenschutz

Mehr Demokratie? – durch Papier

Die Wahlen in Estland sind vorbei. Dabei ist auch die Stimmabgabe über das Internet möglich. Dabei weisen Spezialisten auf grundlegende Risiken. hin. Tipp des Datenschutzbeauftragten hInternetwahl bei Wikipedia Zum Artikel: heise
US-Aufsicht will für faires Internet sorgen Datenschutz

US-Aufsicht will für faires Internet sorgen

Nachdem die Idee aufkam, dass Unternhemen bezahlen sollen, wenn ihr Daten bevorzugt im Internet befördert werden sollen, verspricht die US-Aufsichtsbehörde nun, dass es dabei fair zugehen soll. Zum Artikel: Süddeutsche
Bundestag: Auto als Datenschleuder? Datenschutz

Bundestag: Auto als Datenschleuder?

Autos werden digitaler. Ist das Auto eine Datenschleuder? Einige Bundestagsabgeordnete haben nun mit einer Kleinen Anfrage, Drucksache 18/1362 des Deutschen Bundestages Auskunft bei der Bundesregierung verlangt, wie dagegen vorzugehen ist. Weitere Blogartikel Big Brother Award Als die Droschken fahren[…]
War da was? – Datenschutzabkommen Datenschutz

War da was? – Datenschutzabkommen

Das Datenschutzniveau in der EU ist - auch wenn sich kaum jemand daran hält - hoch. Das Safe Harbour Verfahren der USA ist eine Freiwilligkeitserklärung von Unternehmen. Deshalb sollten die beiden Datenschutzregularien angeglichen werden. Nun liefert die EU freiwillig[…]
-+=