Substantive der deutschen Sprache

Der [Tagesanzeiger](https://www.tagesanzeiger.ch) hat die große Wahrheit der deutschen Sprache erkannt. Denn in der Spracherkennung wie in der Linguistik ist die einzig wahre Antwort nicht 42, sondern “Es kommt darauf an.” So auch bei der Häufigkeit von Substantiven oder Nomen in der deutschen Sprache.

Tagesanzeiger.ch schreibt über die häufigsten Substantive der deutschen Sprache

"Welches ist das häufigste Substantiv im Deutschen?"

[…] das Korpus der Duden-Redaktion: Das umfasst rund zwei Milliarden Wortformen, erhoben aus Zeitungs- und Zeitschriftentexten, literarischen und Ratgebertexten, Reden und Gebrauchsanweisungen. In diesem Korpus ist das häufigste Substantiv (= Nomen, Hauptwort, Dingwort) «Jahr». Es folgen «Euro» (dieses Korpus ist sicher nicht schweizlastig), «Uhr», «Prozent» und «Deutschland» (s.o.; eine einschlägige Statistik von nur Schweizer Texten gibt es nicht). Nachteil: Dieses Korpus berücksichtigt allein die geschriebene Sprache und vernachlässigt die gesprochene. Anders das Häufigkeitswörterbuch von Randall Jones und Erwin Tschirner von 2015, das gesprochenes und geschriebenes Deutsch umfasst. Auch hier steht «Jahr» an der Spitze der Substantive. In einer anderen etwas älteren Untersuchung (sie stammt von 2001) führt «Prozent». […]

Welches ist das häufigste Substantiv im Deutschen? – tagesanzeiger.ch


Bildquellen

Verwandte Beiträge

sds29
  • sds29
  • S Dahms mag Wörter und unterstützt seit 2021 das Testteam der Speech & Phone GmbH und das Redaktionsteam.

Kommentare und Anmerkungen notieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

-+=