Schließen

Datenarten und Datenschutz im Internet der Dinge

Datenarten und Datenschutz im Internet der Dinge Was Ihr Sexleben mit Android (oder iOS) zu tun hat Apps sind oft sehr nützlich, sie lösen manchmal auch Probleme, die wir ohne sie nicht gehabt hätten. Die größte Lüge des Internets ist wohl: „Ich habe die Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiere sie.“  Wie sicher sind Anwendungen auf Smartphones,…

Internet of Things – 5 Anwendungen, auf die ich nie gekommen wäre

Internet of Things – 5 Anwendungen, auf die ich nie gekommen wäre Gadgetomanie im Internet der Dinge Das ist sie also, meine persönliche Favoritenliste der Anwendungen aus dem Internet der Dinge: Das Fieberthermometer, das ständig die Körpertemperatur an das Smartphone der Eltern funkt. Kassensysteme, die nicht nur Daten im Web speichern, sondern auch bargeldloses Bezahlen…

Penisring mit Fitnesstracker und Online-Statistik

Smart Cock Ring: Sexspielzeug und Fitness Tracker, Online-Statistiken inklusive Die britische Firma Bondara hat den Prototyp eines „Smart Cock Ring“ vorgestellt, der eine Mischung aus Sexspielzeug und Fitness Tracker darstellt viaSmart Cock Ring: Sexspielzeug und Fitness Tracker, Online-Statistiken inklusive – Engadget Deutschland. Kommentar des Datenschutzbeauftragten Das habe ich kommen sehen. Aber hinterher ist man ja…

5 Apps zur Partner“überwachung“

Schneier sagt, es sei die Demokratisierung der Überwachung und verweist auf die 5 Apps zur Spionage und Ausspähung des/der Geliebten. Tipp des Datenschutzbeauftragten In der Anfangsphase einer Liebesbeziehung mag es nett sein zu wissen, wo sich der oder die andere aufhält. Wenn sich dieses Verhalten aber verfestigt und zu Gewohnheit oder gar zur Obsession wird,…

Kinder wirksam vor Kostenfallen in Apps schützen

EU-Kommissare haben Rührendes an sich. Ob es die legendären Gurken sind oder andere Geschichten, bei denen sich ein Normalbürger denkt: „Wann fangt Ihr an, Politik zu machen?“ Für Kinder – und das ist löblich – soll es nun aber Regeln geben, sie vor Abo-Fallen in Smartphone-Apps zu schützen. Kommentar des Datenschutzbeauftragten Manchmal frage ich mich,…

Massenhafte Standortabfragen durch Swype beobachtet

Die populäre Keypard App Swype macht Standortabfrage, so berichtet postglock auf Slashdot und bittet um Mithilfe. Tipp des Datenschutzbeauftragten Auch andere Apps gehen fleißig mit Kontakt- oder Standortdaten aus dem Smartphone hausieren. Peepshow – 5 Fakten zu Apps (Slideshare) Zum Artikel: Slashdot Anmeldung – Monatlicher kostenfreier Newsletter zu Datenschutz und Datensicherheit

Versicherungs-Blackbox sammelt Daten

Versicherungen leben davon Policen zu verkaufen? Nun, in Wirklichkeit leben Sie wohl davon, Policen zu verkaufen und dann möglichst wenig zu bezahlen, wenn ein Schadensfall eintritt. Besonders günstig ist es da, Kraftfahrzeugversicherungen (Haftpflicht, Teil-Kasko, Voll-Kasko) an Personen zu verkaufen, die vorsichtig fahren, also ohnehin kaum Schäden haben. Plusminus berichtet am 2. April 2014 von einer…

InApp-Payment und Unterschriftserkennung

Datenschutz-Nachlese vom Mobile World Congress / 27.02.2014 MasterCards InApp-Bezahldienst Unterschriftenerkennung von Hanvon InApp-Payment wird einfacher – Smartphone besser absichern Quelle: Wikimedia Als ich ein Junge war, habe ich mal mein Portemonnaie verloren. Da waren fast sämtliche finanziellen Reichtümer drin, die ich damals hatte. Vielleicht waren es 20 Pfennig und ich wollte mir wahrscheinlich Salmiakpastillen kaufen.…